Wir schauen leider oft nach Defiziten...

... Wenn wir aber das stärken, was schon vorhanden ist, verläuft eine Therapie, in meinem Fall die myofunktionelle Therapie, in positiven Bahnen und der Klient kommt schneller an das Ziel.

Durch die Anwendung der Körperorientierten Sprachtherapie nach Susanne Codoni kommt es im Körper zur Entspannung, die einsetzen­de Tiefenatmung führt zur Körperaufrichtung und Körperstabilisierung, und das wiederum löst Blockaden im Körper, weckt die Selbst­heilungskräfte und stärkt die gesamte Kör­perwahrnehmung. Über die Arbeit an den Fü­ßen kann dieser Effekt noch vertieft werden.

Richtiges Atmen ...

... durch die Nase bedeutet nicht nur für die Zahngesundheit einen großen Schritt in die richtige Richtung, sondern auch für die allgemeine körperliche Gesundheit. Durch die physiologische Atmung bilden sich die Atemwege gut aus, und die Sauerstoffaufnahme im Körper wird optimiert.

Durch das korrekte Atmen kann auch die Nasen­schleimhaut (Flimmerephitel) ihre eigentlichen Aufgaben erfüllen, d. h. die Atemluft reinigen, anwärmen und befeuchten, Bakterien abtöten und die Tiefenatmung vorantreiben.

 

Trinke Wasser!

In diesem Zusammenhang ist es sehr wichtig, dass der Klient, ob groß oder klein, bei die­sem Umtrainieren der Atmung viel stilles Was­ser trinkt.

Nur wenn der Körper ausreichend mit Flüssigkeit versorgt ist, können die Schleim­häute (ob Nase, Lunge etc.) im Körper ihre na­türliche Funktion übernehmen und voll ausfül­len.

Sabine Fuhlbrück

Myofunktionelle Therapeutin
Sprachtherapeutin k-o-s-t®
Ganzheitliche Orientierung
Coach

Marbachstr. 8
04155 Leipzig

Mobil: 0163 6681105

post(at)mft-leipzig.de
post(at)sabinefuhlbrueck.de